Systemin, ein bei Pflanzen vorkommendes, aus 18 Aminosäuren bestehendes Peptidhormon, das von verletzten Zellen als Verwundungssignal freigesetzt wird und bei Tomatenpflanzen umfassend untersucht wurde. Die Zielzellen produzieren Jasmonsäure, die wiederum die Aktivierung von Genen zur Synthese von Proteinaseinhibitoren induziert, um Schädlingsfraß zu begegnen. S. wird aus einem ca. 200 Aminosäuren umfassenden Prosystemin durch proteolytische Spaltung freigesetzt.