Direkt zum Inhalt
Lexikon der Biologie

aktive Immunisierung

aktive Immunisierung w, Impfung, beruht auf der Erkenntnis, daß der Mensch und die Höheren Wirbeltiere nach Überstehen bestimmter Krankheiten gegen eine Wiedererkrankung immun sind (Immunität). Die aktive Immunisierung erfolgt mit geeigneten Impfstoffen, die sich dadurch auszeichnen, daß das infektiöse Agens unter voller Beibehaltung seiner Antigenität so modifiziert wurde, daß es nicht mehr in der Lage ist, die entsprechende Krankheit hervorzurufen. Dies wird unter anderem erreicht, indem man niedrige Dosen eines Produkts des infektiösen Agens einsetzt oder ein solches Produkt chemisch modifiziert (Toxoide), die Erreger vorher abtötet oder lebende, aber abgeschwächte (avirulente) Stämme verwendet (attenuierte Vakzine, attenuierte Viren). Oft genügen für eine Immunantwort auch nur Untereinheiten virulenter Viren oder Oberflächenantigene, die gentechnisch (Gentechnologie) hergestellt werden können. Zu den Krankheiten, gegen die allgemein eine aktive Immunisierung durchgeführt wird, gehören Diphtherie, Keuchhusten, Tetanus (Wundstarrkrampf), Masern, Poliomyelitis, Röteln und Mumps. Für bestimmte Personengruppen werden Impfungen gegen Hepatitis A und B, FSME (Frühsommer-Meningoencephalitis) sowie Tollwut empfohlen. Die meisten aktiven Immunisierungen erfordern gewöhnlich 2 oder 3 Verabreichungen und gelegentliche Auffrischungen zum Boosten des immunologischen Langzeitgedächtnisses (Booster-Effekt, immunologisches Gedächtnis). Um Mehrfachinjektionen zu vermeiden und die Impfpläne übersichtlich zu halten, werden heute Kombinationsimpfstoffe mit bis zu fünf unterschiedlichen Impfstoffen eingesetzt. Die aktive Immunisierung gegen Krankheiten wie z. B. Cholera, Typhus, Fleckfieber und Gelbfieber wird nicht routinemäßig durchgeführt, ist aber für Personen angebracht, die in Gebiete reisen, wo die Krankheit endemisch auftritt. anamnestische Reaktion, BCG-Impfstoff, Behring (E.A. von), Calmette (A.L.C.), Ehrlich (P.), Exotoxine, genetische Impfung, Heilserum, Heim (E.L.), Hufeland (C.W. von), Immunisierung, Jenner (E.), Löffler (F.A.J.), passive Immunisierung, Pasteur (L.), Pfeiffer (R.F.J.), Roux (P.P.É.), Viruskrankheiten.

SciViews