Direkt zum Inhalt
Lexikon der Biologie

Antigendrift

Antigendrift w [engl. drift = Treiben], antigenic drift, kleinere Veränderungen in der Oberflächenstruktur pathogener Mikroorganismen. Antigendrift tritt z. B. bei Influenzaviren auf, wo Mutationen in den Genen für das Hämagglutinin (Agglutinine) und/oder die Neuraminidase für die Antigendrift verantwortlich sind. Die Mutationen verändern vor allem diejenigen Proteinabschnitte, die für die Bindung neutralisierender Antikörper wichtig sind. Die antigenen Varianten werden dadurch selektioniert, daß sie durch die Immun-Abwehr des Wirtes weniger effizient eliminiert werden können. Antigenshift, Antigenvariation.

SciViews