Direkt zum Inhalt
Lexikon der Biologie

Benacerraf, Baruj

Benacerraf [beneseraf], Baruj, venezolanisch-amerikan. Mediziner, *29. 10. 1920 Caracas (Venezuela); ab 1956 Professor in New York, 1968–70 Leiter des Laboratoriums für Immunbiologie in Bethesda (Md.), seit 1970 an der Harvard Medical School in Boston (Mass.), 1980 Direktor des Antikrebszentrums der Harvard University in Cambridge (Mass.); wichtige Arbeiten über zelluläre Oberflächenantigene (HLA-System) und das erblich gesteuerte Zusammenwirken verschiedener Zellen in der Immunabwehr; seine Erkenntnisse waren von großer Bedeutung für die Transplantationsimmunologie (wichtig bei Organverpflanzungen); erhielt 1980 zusammen mit G.D. Snell und J.B.G. Dausset den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.




B. Benacerraf

SciViews