Direkt zum Inhalt
Lexikon der Biologie

Gammaglobuline

Gammaglobuline [von *gamma- ], γ-Globuline, Abk. IgG, die im Blutserum am stärksten vertretene Immunglobulinklasse (Globuline; Serumproteine, Tab.), Serumkonzentration ca. 1,2 g/100 ml; Bezeichnung „γ“ nach den für die schwere (H-)Kette (H-Ketten) charakteristischen biologischen Eigenschaften; relative Molekülmasse ca. 150.000; durch Serumelektrophorese von den anderen Plasmaproteinen (Albumin, α1-, α2- und β-Globulin) abtrennbar; Gammaglobuline ( vgl. Abb. ) zeigen hier die geringste Wanderungsgeschwindigkeit. Antikörper, Blutproteine (Abb.), Immunglobuline (Abb.).



Gammaglobuline

Zeitlicher Verlauf des Gammaglobulin-Spiegels beim Kleinstkind. A Abbau der von der Mutter stammenden Gammaglobuline, E Eigenproduktion des Kindes, S resultierender Gammaglobulin-Spiegel (Summe aus A und E)

SciViews