Direkt zum Inhalt
Lexikon der Biologie

hypervariable Regionen

hypervariable Regionen, Abschnitte von Proteinen, die bei verschiedenen Vertretern derselben Klasse von Proteinen große Unterschiede in der Aminosäuresequenz aufweisen. Der Begriff wird meist für die Beschreibung solcher Regionen bei den leichten (L-Ketten) und schweren Ketten (H-Ketten) der Immunglobuline verwendet. Die Mehrzahl der Kontaktstellen mit dem Antigen liegt in den hypervariablen Regionen. CDR.

SciViews