Direkt zum Inhalt
Lexikon der Biologie

Immunisierung

Immunisierung w [von immun], Herbeiführen einer Immunität (adaptive Immunität) durch Einbringen eines oder mehrerer Antigene in einen Organismus. Die Antigene können dabei in Form von Proteinen, inaktivierten Erregern (z.B. Viren, Bakterien; attenuierte Vakzine) oder Nucleinsäuren (genetische Impfung) verabreicht werden. Man unterscheidet die aktive Immunisierung (Impfung) von der passiven Immunisierung, bei der spezifische Antikörper menschlichen oder tierischen Ursprungs verabreicht werden (Immunserum, Heilserum, HAMA-Antwort, humanisierte Antikörper). Eine experimentelle Immunisierung schließlich kann zur Untersuchung von Immunreaktionen, zur Produktion eines spezifischen Antiserums (meist in Kaninchen, Ziegen, Schafen oder Eseln) oder zur Herstellung von monoklonalen Antikörpern (nur in Mäusen oder Ratten) dienen. Antigen-Antikörper-Reaktion, Antitoxine, Immunfluoreszenz, interne Immunisierung.

SciViews