Direkt zum Inhalt
Lexikon der Biologie

Molekülmasse

Molekülmasse, relative Molekülmasse, Molekularmasse, unkorrekte Bezeichnung Molekulargewicht, Formelzeichen Mr, relatives Maß für die Masse der Moleküle einer chemischen Verbindung im Vergleich zu einem Zwölftel der Masse des Kohlenstoffisotops 126C, also die Summe der (relativen) Atommassen („Atomgewichte“) der Atome eines Moleküls. Z.B. ist die Molekülmasse des Wassers (H2O) 18 (= 2 ×1 +1 ×16), die von Kohlendioxid (CO2) 44 (= 1 ×12 +2 ×16). In der Biochemie wird die Molekülmasse häufig noch mit der (nichtgesetzlichen) Einheit Dalton (Kurzzeichen d oder Da) bzw. bei Makromolekülen auch Kilodalton (= 103 Dalton, Kurzzeichen kd oder kDa) angegeben: 1 d = 1,66018 ·10–27 kg. Mol.

Molekülmasse

Relative Molekülmassen biologisch wichtiger Moleküle

DNA: 2 Mio. – 120 Mrd.
RNA: 30.000 – 1 Mio.
Proteine: 2000 – ca. 3 Mio.
Kohlenhydrate: 100 – 10.000
Fette: 100 – 1000
Salze/Ionen: 50
Wasser: 18

SciViews