Nucleus suprachiasmaticus m, suprachiasmatischer Nucleus, Abk. SCN, ein paariges Kerngebiet des Hypothalamus, oberhalb des Chiasma opticum, das als zentraler Schrittmacher der inneren Uhr für die circadiane Rhythmik eine entscheidende Rolle spielt. Der SCN ist autonom rhythmisch aktiv (selbst in Kultur). Da er aber gleichzeitig eine Schaltstelle des photoneuroendokrinen Systems ist, wird seine Aktivität über den retinohypothalamischen Trakt mit dem täglichen Hell-Dunkel-Wechsel synchronisiert. Chronobiologie (Abb.), Chronopharmakologie, Epiphyse.