Sessilia [von sessil], artenreiche Unterordnung der Peritricha; Wimpertierchen, die, oft mit einem Stiel, auf einem Substrat festsitzen; bilden häufig Rasen oder Kolonien. Aus ihrer sessilen Lebensweise ergeben sich besondere Anpassungen; z.B. ist die Konjugation zu einer einseitigen Befruchtung abgewandelt. Bekannteste Art ist das Glockentierchen. Wichtige Gattungen: Peritricha (Tab.).