Wassertropfenprobe, Probe zum qualitativen analytischen Nachweis von Silicium bzw. Silicaten oder Siliciumdioxid SiO2 oder auch von Fluorid. Die Reaktion beruht auf der Bildung flüchtigen Siliciumtetrafluorids SiF4 aus Fluorwasserstoff HF und SiO2 oder Silicaten und dessen nachfolgender Hydrolyse an einem Wassertropfen zu Orthokieselsäure, die weiter zu Polykieselsäuren kondensiert (Kieselsäuren). Diese sind als Trübung bzw. als Gallerte zu erkennen.