Ausdauer, E endurance, die Fähigkeit, eine Leistung über einen möglichst langen Zeitraum durchzuhalten (Ermüdungswiderstandsfähigkeit). Unter Ernährungsaspekten ist vor allem die allgemeine aerobe A. relevant, die zeitbezogen differenziert wird in allgemeine aerobe Kurzzeit-A. (Belastungen von 3–10 min), allgemeine aerobe Mittelzeit-A. (Belastungen von 10–30 min) und allgemeine aerobe Langzeit-A. (Belastungen von mehr als 30 min). Die sportartspezifische Leistungsfähigkeit bei Ausdauerbelastung hängt ab von der absoluten maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2max) und von ihrer Nutzungsmöglichkeit über die gegebene Zeitdauer (%VO2max). Bei der aeroben Langzeitausdauer sind die Mengen Muskelglycogen und Leberglycogen leistungsentscheidend, da Ermüdung bei Verminderung (Depletion) der intramuskulären Glycogendepots eintritt. Superkompensation.