Gestaltungskonzeption, Strukturniveau, die bei der Erarbeitung des Karteninhalts und seiner kartographischen Gestaltung verfolgten Leitgedanken für die Übertragung der Inhalte in das graphische System, die unter anderem die beabsichtigte Nutzung der Karte berücksichtigen. Durch die Gestaltungskonzeption werden allgemeine Typen von Strukturbeziehungen zwischen dem Modell Karte und der Wirklichkeit sowie innerhalb des kartographischen Modells festgelegt, die zusammenfassend auch als Strukturniveau der Darstellung bezeichnet werden. Die Gestaltungskonzeption ist zugleich eines der Hauptmerkmale für die Kartenklassifikation. Bei der Planung der Entwurfsarbeiten bzw. zur Einordnung vorliegender Karten können folgende Kriterien herangezogen werden: a) der Komplexitätsgrad, der zwischen elementar und komplex liegen kann (Komplexkarte), b) der Synthesegrad, von analytisch bis synthetisch reichend (Synthesekarte), c) die Transkriptionsform, zwischen explizit und implizit liegend, d) die Ein- oder Mehrschichtigkeit der Karte (Darstellungsschicht).