Bewegungsmuster w, E motor pattern, koordinierte Kontraktion von Muskeln eines oder mehrerer Gelenke, hervorgerufen durch die Aktivierung eines Nervenzellnetzes, die zu einer immer gleichen, stereotypen Bewegung führt. Solche Netze finden sich auf allen hierarchischen und parallelen Stufen des motorischen Systems. Bewegungsmuster werden zum Teil schon früh in der Entwicklung angelegt, können dann aber von hierarchisch höheren, sich später entwickelnden Bewegungsmustern überlagert werden. Wird das höhere Netz beschädigt, kann das primitive Bewegungsmuster wieder in Erscheinung treten (z.B. beim Babinski-Reflex). Durch Training können neue Bewegungsmuster gebildet werden (Bewegungslernen).