Muskelaktionspotential s, Abk. MAP, E muscle action potential, Aktionspotential, welches bei Erregung der Muskelfaser an der postsynaptischen Membran der neuromuskulären Synapse (motorische Endplatte) entsteht und sich von dort über die ganze Muskelfaser und in die transversalen Tubuli hinein (T-System, Muskulatur) ausbreitet und letztlich die Kontraktion der Faser auslöst (Muskelkontraktion). Ähnlich einem Aktionspotential in Motoneuronen sind dabei spannungsabhängige Natrium- und Kaliumkanäle involviert. Elektromyographie.