nichtreduktiver Physikalismus, E nonreductive physicalism, substanzmonistische (Monismus) und gleichzeitig eigenschaftsdualistische (Dualismus) Position, derzufolge kognitionsfähige Systeme zwar ausschließlich aus physischen Bestandteilen bestehen, einige ihrer mentalen Eigenschaften (z.B. Qualia) aber nicht darauf reduzierbar (irreduzibel) sind. Manche Autoren halten es für angemessener, Theorien, die irreduzible Eigenschaften postulieren, dem Eigenschaftsdualismus und nicht dem (nichtreduktiven) Physikalismus zuzurechnen. Geist und Gehirn, Leib-Seele-Problem, Materialismus.