unmögliche Figuren, perfekt abgebildete geometrische Figuren, die nicht existieren bzw. nicht bestehen können ( Abb. ). Sie lassen sich nicht als dreidimensionale Objekte konstruieren. Zurückzuführen ist dieses auf Verdeckungsanomalien: eine Kante wirkt zugleich als verdeckende wie auch als verdeckte Kante. Eine wirkliche Verdeckung bedeutet ein völliges oder teilweises Verschwinden eines Objektes hinter einem anderen (geometrisch-optische Täuschungen, Wahrnehmung, Kippfiguren).



Abb. unmögliche Figuren.