Direkt zum Inhalt
Futur III

Am Tannhäuser Tor

Ric Williamson lag im Gras und sah zu, wie über ihm die Sterne dahinzogen. Daraus schätzte er, dass die "Gaia" ungefähr auf halbem Weg zwischen Saturn und Uranus angelangt war.

"Ric, eine Frage", kündigte das kleine grauhäutige Wesen an, das neben ihm lag. "Schieß los, Norbert." "Was wird aus meinem Bewusstsein, wenn ich tot bin?" Ric grinste und verschränkte die Hände hinter dem Kopf. "Na, nichts. Das bedeutet tot nun mal." "Habe ich etwas getan, was dich ärgert? Brauchst du mich nicht mehr?" Ric lachte auf. "Aber nein, Norbert. Wir werden dich immer brauchen. Dein Neudruck wird beginnen, sobald unser Mutterschiff Gaia das Tor passiert hat."

Dann verging ihm das Lachen. Das war nicht das erste Mal, dass er einen Synthetic auf den Tod vorbereiten musste, aber trotzdem fiel es ihm schwer, das digitale Herz des Freunds zu brechen. …

Oktober 2015

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Oktober 2015

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!