Wir leben in aufgeklärten Zeiten. Dennoch haben Astrologie, Hellseherei und Magie nichts an Attraktivität eingebüßt – im Gegenteil: Unter den Deutschen ist der Glaube an gute oder schlimme Vorzeichen heute weiter verbreitet als vor einem Vierteljahrhundert, ­berichtete das Institut für Demoskopie in Allensbach nach einer Umfrage 2005. 42 Prozent der Befragten hielten beispielsweise das vierblättrige Kleeblatt für ein glückliches Omen. Nach Angaben der National Science Foundation von 2002 sind mehr als 40 Prozent der Amerikaner überzeugt: Teufel, Geister oder übersinnliche Phänomene wie Wunderheilungen gibt es wirklich …"