Mit dem Frühling auf der Südhalbkugel lässt die zunehmende Sonneneinstrahlung in den Ozeanen große Algenteppiche wachsen. Am 16. November 2015 blickte ein amerikanischer Umweltsatellit auf ein wolkenfreies Gebiet des Südatlantiks östlich der Falklandinseln. Die Aufnahme zeigt durch Strömungen ver­wirbeltes Phytoplankton über einen Bereich von mehr als 1000 Kilometer.