Direkt zum Inhalt
Futur III

Der letzte Kaffee

Henry Lindnis maß sein Leben mit dem Kaffeelöffel.

Es begann, als Henry und seine Frau Erin zusahen, wie der Präsident im Fernsehen eine Erklärung abgab.

Erin griff nach Henrys Hand, als sie der düsteren Stimme des Staatsoberhaupts lauschten: Eine Flotte riesiger außerirdischer Raumschiffe nähere sich dem Sonnensystem. In vier Wochen würden sie die Erde erreichen. Man möge Ruhe bewahren.

"Ich mache uns einen Espresso", sagte Henry. …

Juli 2014

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Juli 2014

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!