Direkt zum Inhalt
Futur III

Gib mir deine Hand

Die deaktivierten Roboter standen aufrecht in Käfigen. Ich wanderte unter rotem Licht durch die Reihen, auf der Suche nach dem einen Gesicht, das mir etwas bedeutete. Sie stand hinten. Ihre angenehmen Züge fielen auf; die anderen Roboter hatte man absichtlich hässlich gestaltet.

"Rosalind", flüsterte ich, als könnte ich eine Antwort erwarten. Aber nur mein Atem und das leise Sirren des Lichts waren zu hören. Ihr angenehmes Summen, beruhigend wie ein Herzschlag, war verstummt. Sie war vollständig deaktiviert worden, ihr Gedächtnisspeicher gelöscht.

Selbst in abgeschaltetem Zustand behielt ihr Gesicht den Anflug eines rätselhaften Lächelns. Das war also bloß ihr Standard-Gesichtsausdruck – nicht ein Lächeln, das, wie ich geglaubt hatte, nur mir galt. …

März 2015

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft März 2015

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!