Wenn nach dem Fällen eines Baums die Waldarbeiter die Äste nur notdürftig zersägen und auf einen Haufen werfen, ist es so gut wie unmöglich, aus der Mitte dieses Gestrüpps einen einzelnen Ast herauszuziehen – viele Astkrümmungen und Zweige wirken als Widerhaken. Hersteller anspruchsvollen Holzspielzeugs nutzen dieses Prinzip zur Konstruktion besonders widerspenstigen Gestrüpps: An die Stelle der krummen Äste treten präzise zugeschnittene Holzstäbe mit ebenso präzise ausgesägten Aussparungen. Daraus soll man in geduldiger Arbeit ein Gesamtwerk zusammenfügen, indem man immer wieder Stäbe an der richtigen Stelle in die Aussparungen anderer Stäbe einsetzt und möglicherweise Teile des halb fertigen Werks gegeneinander verschiebt. Das fertige Produkt ist zum Beispiel ein massiver Würfel oder auch ein Gebilde, das einem wild aufgeschichteten Holzstoß im Wald nachempfunden ist. Weil die Stäbe daraus hervorstechen wie die Stacheln einer Klette, heißen sie auf Englisch burr puzzles (»Klettenrätsel«).

Die heimtückischsten unter ihnen sind diejenigen, die im fertigen Zustand von allen Seiten gleich aussehen.