Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Spektrum der Wissenschaft frei zugänglich.
Exoplaneten

Mit Kepler auf Planetenjagd

Seit 2009 entdeckt das Kepler-Weltraumteleskop immer neue Welten jenseits des Sonnensystems. Wird es bald einen Planeten aufspüren, der unserer Erde gleicht?
Ausschnitt der Milchstraße
Normalerweise ist Dimitar D. Sasselov, Astronom am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics (CFA) in Cambridge (Massachusetts), nie um eine Antwort verlegen. Doch als der Interviewer ihn nach seinem Liebling unter den vielen Planeten fragt, welche die Kepler-Mission der NASA bereits entdeckt hat, weicht er aus: "Darüber bin ich hinaus. Es geht nicht um einen einzelnen Planeten, es geht um eine ganze Familie."

Sasselov gibt sich aus gutem Grund vorsichtig. Sein Vortrag auf der Tagung "Technology, Entertainment and Design " im Juli 2010 in Oxford trug ihm bei seinen Kepler-Kollegen scharfe Kritik ein. Seinerzeit hatte er eine größere Anzahl möglicher Planeten genannt, als das Team offiziell bekannt geben wollte. Außerdem löste seine sorglose Wortwahl eine Flut von Schlagzeilen aus, die fälschlich verkündeten, man habe bereits Hunderte von erdähnlichen Planeten entdeckt.

Seit Februar 2011 ist dieser Hickhack Schnee von gestern: Die Kepler-Mission veröffentlichte inzwischen Daten von mehr als 400 mutmaßlichen Planetensystemen sowie 15 zweifelsfrei bestätigten Planeten. Zu den neuesten Funden zählt …
April 2011

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft April 2011

Kennen Sie schon …

Spezial Physik - Mathematik - Technik 1/2018

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Physik - Mathematik - Technik 1/2018: Neue Blicke ins All

Gravitationswellen: Lüften sie das Geheimnis der Neutronensterne? • Schwarze Löcher: So zerreißen sie ganze Sterne • Sonnensystem: Überraschende Bilder von Saturn und Pluto

Exoplaneten - Wie die fernen Begleiter entstehen

Spektrum Kompakt – Exoplaneten - Wie die fernen Begleiter entstehen

Sind wir allein im Universum? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Bisher ist unsere Suche nach Außerirdischen erfolglos geblieben - doch ferne Exoplaneten könnten sich als Oase des Lebens herausstellen. Begleiten Sie uns auf eine Reise in die habitablen Zonen fremder Sonnensysteme.

Highlights 2/2017

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 2/2017: Ferne Sterne und Planeten

Die Geburt der Sterne: Neue Sonnen entstehen in riesigen Molekülwolken • Super-Erden en masse: Um viele Sterne kreisen erdähnliche Planeten? • Das Klima fremder Welten: Such nach Lebensspuren in den Gashüllen ferner Planeten

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

  • Quellen
Borucki, W. L. et al.: Kepler Planet-Detection Mission: Introduction and First Results. In: Science 327, S. 977 – 980, 2010

Charbonneau, D. et al.: Detection of Planetary Transits Across a Sun-Like Star. In: Astrophysical Journal Letters 529, S. L41 – L44, 2000

Holman, M. J. et al.: Kepler-9: A System of Multiple Planets Transiting a Sun-Like Star, Confirmed by Timing Variations. In: Science 330, S. 51 – 54, 2010

Howard, A. W.: The Occurrence and Mass Distribution of Close-in Super-Earths, Neptunes, and Jupiters. In: Science 330, S. 653 – 655, 2010

Lissauer, J. L. et al.: A Closely Packed System of Low-Mass, Low-Density Planets Transiting Kepler-11. In: Nature 470, S. 53 – 58, 2011