Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Spektrum der Wissenschaft frei zugänglich.
EXOPLANETEN

Spurensuche im All

Leben auf fremden Planeten sollte Fingerabdrücke in deren Atmosphären hinter­lassen. Mit immer besseren Beobachtungstechniken und Computermodellen ebnen Forscher jetzt den Weg, diese Signale zu finden und zu verstehen.
Exoplanetensystem Gliese 581

Können wir Hinweise auf Leben auf fernen Welten finden? Was heute noch nach Sciencefiction klingt, wird in den nächsten Jahren tatsächlich möglich sein. Wir kennen bereits mehr als 2100 Exoplaneten – von erdgroßen Gesteinsplaneten bis Gasplaneten doppelt so groß wie Jupiter. Einige der mehr als 1000 Exemplare, die der Kepler-Satellit der NASA bis 2013 entdeckte, befinden sich in der habitablen Zone um ihre Sonne. In dieser Region ist die Strahlung des Sterns gerade so stark, dass die Temperatur auf der Oberfläche eines Planeten die Existenz von flüssigem Wasser erlauben könnte – eine Grundvoraussetzung für Leben, wie wir es kennen.

Doch solange wir die Zusammensetzung der Planetenatmosphäre nicht kennen, können wir keinerlei Aussagen über die tatsächlichen Bedingungen auf diesem Himmelskörper treffen. Denn nicht nur die Strahlungsleistung des Sterns in einem bestimmten Abstand bestimmt das Klima dort, sondern auch vorhandene Treibhausgase in der Gashülle.

Da die meisten der bekannten Exoplaneten von der Erde aus gesehen zu nahe bei ihrem Stern stehen und von diesem überstrahlt werden, lassen sie sich nicht getrennt von ihm beobachten. Stattdessen empfangen wir das Licht der beiden Objekte gemeinsam. Wollen wir die Atmosphäre eines Exoplaneten untersuchen, benötigen wir ausgefeilte Techniken, um das schwache Planetensignal vom extrem hellen Sternenlicht trennen zu können. …

Juni 2016

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Juni 2016

Kennen Sie schon …

Exoplaneten - Wie die fernen Begleiter entstehen

Spektrum Kompakt – Exoplaneten - Wie die fernen Begleiter entstehen

Sind wir allein im Universum? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Bisher ist unsere Suche nach Außerirdischen erfolglos geblieben - doch ferne Exoplaneten könnten sich als Oase des Lebens herausstellen. Begleiten Sie uns auf eine Reise in die habitablen Zonen fremder Sonnensysteme.

April 2017

Sterne und Weltraum – April 2017

Die Planeten von TRAPPIST-1: Wie ähnlich sind sie unserer Erde? Außerdem: Das Finale der Cassini-Mission, Alpha Centauri und Panoramafotografie

Oktober 2016

Sterne und Weltraum – Oktober 2016

Homogene Kometenkerne • Schrammen um Mare Imbrium • Erster Gaia-Sternkatalog • Planet von Proxima Centauri • Neptun

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!