Flugzeugsternwarte SOFIA
© NASA/L-3 Communications
(Ausschnitt)
 Bild vergrößernFlugzeugsternwarte SOFIA
Noch bis zum 31. Dezember 2009 erläutert eine Ausstellung im Stuttgarter Planetarium das amerikanisch-deutsche Forschungsprojekt SOFIA. Das Stratosphären-Observatorium für Infrarotastronomie (SOFIA), ist ein umgebautes Passagierflugzeug vom Typ Boeing 747. An Bord befindet sich ein 2,7-Meter-Teleskop.

Nach den aktuell laufenden ersten Testbeobachtungen wollen Astronomen ab dem Jahr 2010 mehrmals wöchentlich mit der fliegenden Sternwarte abheben, um beispielsweise die Entstehung junger Sterne und Planetensysteme zu beobachten oder das Zentrum unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße, genauestens zu untersuchen.

Das Teleskop wurde im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) von der deutschen Industrie unter der Federführung von MT-Aerospace und Kayser Threde entwickelt und angefertigt. Am 19. November findet im Planetarium Stuttgart ein ausführlicher Vortrag zu SOFIA statt. Kontakt: Deutsches SOFIA Institut, Dörte Mehlert, Pfaffenwaldring 31, D-70569 Stuttgart, Tel.: 0711-68562375

Red.