Direkt zum Inhalt
Chemie

Bienenharz lässt Haare schneller wachsen

Von Bienenstock auf den Kopf: Ein Material, mit dem Bienen ihr Heim abdichten, regt zumindest bei Mäusen den Haarwuchs an.
Kopfzerbrechen

Propolis, die harzartige Masse, mit denen Bienen normalerweise ihren Stock abdichten, beschleunigt das Haarwachstum. Das konnten japanische Forscher von der Hokkaido University nun in einem Versuch mit Mäusen zeigen. Die Wissenschaftler rasierten die Nager und träufelten einigen von ihnen anschließend etwas von dem Bienenharz auf die Haut. Bei diesen Tieren wuchs das Fell anschließend deutlich schneller wieder nach.

Da das Harz nicht nur Öffnungen im Bienenstock zuverlässig verschließt, sondern gleichzeitig auch krankheitserregende Bakterien, Viren und Pilze abtötet, hoffen die Wissenschaftler, auf diesem Wege vielleicht auch eine Lösung für menschliche Patienten gefunden zu haben, die unter Haarausfall aufgrund einer Entzündung leiden. Frühere Versuche hatten bereits gezeigt, dass Propolis das Wachstum von Zellen beschleunigt, die ihrerseits das Haarwachstum unterstützen. Ob das Bienenharz aber tatsächlich auch beim Menschen wirkt, werden weitere Tests erst einmal beweisen müssen.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

SciViews