Hintergrund | 28.12.2012 | Drucken | Teilen

Quiz

Das Spektrum-Jahresendzeitquiz

Weltuntergang war gestern – denn heute ist wahrlich das Ende nahe. Die beste Zeit also für einen Rückblick auf die absonderlicheren Ergebnisse aus der diesjährigen Forschung. Testen Sie Ihr Wissenschaftswissen an zwölf Quizfragen aus dem Reich des Merkwürdigen!

Das Team von spektrum.de wünscht Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2013!

von
Welche tierische Absonderung hoffen Wissenschaftler künftig für Fasern einer belastbaren, biologisch abbaubaren Kleidung ernten zu können?
  • Den Schleim des Schleimaals
  • Die Spucke der Speikobra
  • Den Schweiß des Schweißhunds
Antwort:
Ein besonders elastisches, aber stabiles Gewebe liefert der Schleimaal, der bei Gefahr innerhalb kürzester Zeit erstaunliche Mengen eines zähen Schleims ins Wasser abgeben kann.


Mit welcher Substanz scheinen mexikanische Stadtvögel ihre Nester gegen Parasiten zu imprägnieren?
  • Mit Medikamentenresten von der Müllhalde
  • Mit Alkoholresten aus Bierflaschen
  • Mit Nikotin aus Zigarettenstummeln
Antwort:
Den Beobachtungen von Ornithologen zufolge, dekorieren manche Vögel ihr Nest mit Zigarettenkippen. Das wiederum scheint Parasiten abzuschrecken.


Der mittlerweile gestorbene Beluga NOC hatte ein einzigartiges Talent, das seine Betreuer zunächst sehr irritierte. Er konnte nämlich …
  • sich minutenlang totstellen
  • ihre Stimmen nachahmen
  • seinen Namen tanzen
Antwort:
Richtig gut kann man ihn zwar nicht verstehen. Aber das, was NOC in seinem Becken produzierte, klang verdächtig nach menschlichen Stimmen.


Das Leuchten der Glühwürmchen brachte Forscher jetzt auf die Idee, …
  • eine biologisch abbaubare Leuchtreklame zu entwickeln
  • den Aufbau des Leuchtorgans für LED zu kopieren
  • Malaria übertragende Mücken zum Leuchten zu bringen
Antwort:
Die Leuchtorgane der Insekten geben besonders effizient Licht ab. Daher haben Forscher den Aufbau für LED kopiert.


DNA hat viele Talente – nicht nur im Körper, sondern auch in der Hochtechnologie. Für welches Einsatzgebiet wird sie jetzt erschlossen?
  • Als nachhaltiger Biokraftstoff
  • Als Hochtemperatur-Supraleiter
  • Als Detektor für Dunkle Materie
Antwort:
Da das Auftreffen eines "WIMPs", also einem mutmaßlichen Dunkle-Materie-Teilchen, die DNA-Stränge brechen lässt, könnte sich das Material theoretisch als hochempfindlicher und womöglich günstiger Detektor eignen.


Der Biss einer Zecke gilt als Auslöser einer rätselhaften Veränderung an den Betroffenen. Die Gebissenen werden …
  • über Nacht zum Vegetarier
  • plötzlich lichtscheu und leichenfahl
  • auf einmal zum Muskelprotz
Antwort:
Vor allem die amerikanische Lone-Star-Zecke scheint bei ihren Opfern eine Fleischallergie auszulösen – und macht sie zum (unfreiwilligen) Vegetarier.


Aus welchem Gewächs isolierten Forscher einen Wirkstoff, den sie jetzt bei der Krebsbekämpfung einsetzen wollen?
  • Aus der "Karotte des Todes"
  • Aus dem "Leibhaftigen Rettich"
  • Aus der "Gewalterbse"
Antwort:
Auf Grund ihrer schädlichen Wirkung auf grasendes Vieh verliehen die alten Griechen dem Doldenblütler Thapsia garganica den Namen "Karotte des Todes". Das darin enthaltene Gift soll jetzt als Krebsmedikament eingesetzt werden.


Seitdem man immer mehr Exoplanetensysteme entdeckt, häufen sich auch die Merkwürdigkeiten im All. Worauf stießen Forscher jüngst?
  • Auf vier herrenlose Monde
  • Auf vier umeinander kreisende Gasriesen
  • Auf einen Planeten mit vier Sonnen
Antwort:
Sonnenaufgänge in Serie dürfte es auf "PH1" dank seiner bislang einzigartigen Lage geben. Er befindet sich im Umlauf um ein Doppelsternsystem, das seinerseits von zwei Sternen umkreist wird.


Der wildlebenden Bierhefe ist es im mitteleuropäischen Winter eigentlich zu kalt. Wo findet sie ein passendes Überwinterungsquartier?
  • Im Wespenmagen
  • Im Rehmagen
  • In Remagen
Antwort:
Über vergorene Früchte nehmen Wespen das ganze Jahr Hefen auf und tragen sie mit sich herum – mitunter auch während der kalten Wintermonate, wie Experimente belegten.


Für die in Papua-Neuguinea lebenden Yupno liegt …
  • Norden im Sommer
  • die Zukunft oben
  • Rechts links
Antwort:
Wenn die Yupno zeitliche Zusammenhänge mit Gesten verdeutlichen, zeigen sie beim Reden über Vergangenes zur Mündung ihres wichtigsten Flusses und bei Zukünftigem hangaufwärts.


Ein US-amerikanisches Ehepaar litt in der eigenen Wohnung unter Seekrankheit, bis es die Ursache erkannte. Schuld war …
  • das Muster in der Auslegware
  • ein extrem niederfrequentes Erdbeben durch Geothermiebohrungen
  • die Schnapsidee, ein Hausboot zu kaufen
Antwort:
Das Haus der beiden stand die ganze Zeit fest auf dem Boden. Als Auslöser ihrer Seekrankheit entpuppte sich das tatsächlich Teppichmuster.


Einer unser beliebtesten Artikel aus diesem Jahr drehte sich um den Japanischen Rosinenbaum. Welche Wirkung sagen Forscher dem darin enthaltenen Dihydromyricetin nach?
  • Es lässt einen schlagartig ernüchtern.
  • Es macht einen schlagartig betrunken.
  • Es macht einem schlagartig die Eitelkeit allen irdischen Strebens klar.
Antwort:
Im Tierversuch offenbarte der Wirkstoff eine phänomenale Wirkung auf verkaterte Ratten: Die Tiere nüchterten nicht nur schlagartig aus, sondern erhielten sogar wieder einen klaren Kopf.


© Spektrum.de
Feuerwerk

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen, und möchten Sie mehr Artikel aus der "Spektrum.de"-Redaktion lesen?

Als Abonnent von "Spektrum - Die Woche" haben Sie Zugriff auf über 20.000 Artikel.

Sie wollen keine aktuelle Tagesmeldung verpassen?

Dann bestellen Sie unseren Spektrum.de-Newsletter, und unsere Redakteure informieren Sie 5-mal die Woche über die wichtigsten Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung.

Anzeige