Jetzt erhalten auch Schulen Zugang zum vermutlich besten Schweizer Standort für die Himmelsbeobachtung. Das Stellarium Gornergrat wurde von der Universität Bern zusammen mit der Internatio­nalen Stiftung Hochalpine Forschungsstationen Jungfraujoch und Gornergrat sowie der Bürgergemeinde Zermatt entwickelt und nun in Betrieb genommen. Primär richtet sich das Angebot an alle Schulen in der Schweiz, später ist auch eine Ausweitung auf die Nachbarländer denkbar.

Das Kernstück ist ein speziell entwickeltes pädagogisches Internetportal, auf dem sich Lehrer und Schüler registrieren können. Dann erhalten sie Zugriff auf diverse pädagogische Inhalte und Aktivitäten. Unter anderem können Beobachtungsaufträge eingegeben werden, die das Stellarium zum geplanten Zeitpunkt durchführt, falls es das Wetter erlaubt. Das Hauptinstrument ist ein 60-Zentimeter-Spiegeltele­skop. Kontakt: Timm-Emanuel Riesen, timm.riesen@csh.unibe.ch, Informationen: www.stellarium-gornergrat.ch