Direkt zum Inhalt
Veranstaltungstipp

Auf zur 12. Internationalen Astronomie-Messe AME!

Am Samstag, dem 9. September 2017, findet auf dem Messegelände in Villingen-Schwenningen wieder die internationale Astronomiemesse AME 2017 statt.
Logo der AME 2017

Am Samstag, dem 9. September 2017, öffnen sich zum zwölften Mal die Tore zur Astronomie-Messe AME auf dem Messegelände Villingen-Schwenningen. Rund 60 Aussteller präsentieren Neuheiten aus den Bereichen Sternwarten, Teleskope, Bücher und Zeitschriften, Ferngläser, Fotos und Outdoor-Ausrüstungen. "Sterne und Weltraum" und der Verlag Spektrum der Wissenschaft sind ebenfalls mit einem eigenen Stand vertreten. Hier haben Sie Gelegenheit, Produkte zu erwerben oder mit einem der Redakteure zu sprechen. Kommen Sie einfach vorbei!

Auch dieses Jahr gibt es auf der Astronomie-Messe ein umfangreiches Rahmenprogramm: Den Eröffnungsvortrag hält diesmal Stefan Seip, Astrofotograf aus Stuttgart. Er stellt die Frage: "Wer baut die beste Astrokamera?" Danach berichtet Till Credner, Lehrer am Progymnasium in Rosenfeld, über seinen Mitflug in der Flugzeugsternwarte SOFIA. Die Vortragsreihe beendet Stefan Krause mit einem Vortrag über Polarlichtmythen und Realität.

Am Freitagabend, dem 8. September, findet an der Sternwarte Zollern-Alb ein Beobachtungsabend statt. Es kann bei klarem Wetter mit verschiedenen Teleskopen der Sternenhimmel beobachtet werden. Dabei steht auch das große Spiegelteleskop mit 80 Zentimeter Öffnung für Beobachtungen bereit. Kontakt: Walburga und Siegfried Bergthal, info@astro-messe. de, weitere Informationen: www.astro-messe.de

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

SciViews