Direkt zum Inhalt
Forschungspreis

Hochdotierter Physikpreis an Stephen Hawking vergeben

Stephen Hawking

Für seine Forschungsleistungen zu Quanteneffekten im frühen Universum sowie zu der nach ihm benannten Hawking-Strahlung Schwarzer Löcher erhält der britische Astrophysiker Stephen Hawking einen der beiden im Rahmen des Fundamental Physics Prize vergebenen Sonderpreise 2013. Diese Auszeichnung ist mit drei Millionen US-Dollar dotiert. Der zweite Sonderpreis geht an sieben CERN-Wissenschaftler für den Nachweis eines Higgs-ähnlichen Teilchens.

Hawking im Tunnel des Large Hadron Colliders (LHC) am CERN.
Stephen Hawking am CERN | Dieses Bild entstand im Tunnel des Large Hadron Colliders (LHC), als Stephen Hawking 2006 das CERN in Genf besuchte.
Der Fundamental Physics Prize ist neu von der Milner Foundation geschaffen worden: Der russische Unternehmer und Milliardär Juri Milner finanziert das Projekt. Der Preisträger des regulären Fundamental Physics Prize 2013 wird am 20. März 2013 offiziell während der Feierlichkeiten am CERN bekannt gegeben. Finanziell sind der Fundamental Physics Prize sowie der Sonderpreis lukrativer als der Nobelpreis. Welches Renommee ihnen in Zukunft beigemessen wird, wird sich aber erst im Laufe der Jahre herausstellen.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

  • Quellen

SciViews