Momentan sollte der kurzperiodische Komet 17P/Holmes eigentlich eine Helligkeit zwischen 16. und 17. Größe aufweisen. Am Morgen des 24.Oktober 2007 lag seine Helligkeit bei rund 7 mag und erreichte wenige Stunden später bereits 4 mag und konnte mit dem bloßen Auge gesehen werden. Der Komet ist somit um einen Faktor zwischen 50000 und 100000 heller geworden!!! Bernd Brinkmann von der Sternwarte Herne berichtet am Abend des 24. Oktober, dass 17P/Holmes um 22:09 Uhr rund 2.8 mag hell leuchtete und gut zwischen Kapella und Alpha Persei zu sehen war. Beobachter müssen allerdings damit rechnen, dass der Komet rasch wieder schwächer wird. Anbei die Ephemeriden zum Aufspüren am Himmel.

Michael Möller
Datum	Position 2000.0	Delta	r	m1
2007	R.A.	Dek.	[AE]	[AE]	[mag]
17P/Holmes
24.10.	03h53m8	+50°03'	1.637	2.436	?
27.10.	03 51.2	+50 17	1.630	2.447	?
30.10.	03 48.3	+50 27	1.625	2.459	?
02.11.	03 45.1	+50 34	1.622	2.471	?
05.11.	03 41.7	+50 38	1.620	2.482	?
08.11.	03 38.1	+50 38	1.621	2.494	?
11.11.	03 34.5	+50 35	1.623	2.506	?
14.11.	03 30.8	+50 29	1.627	2.518	?
17.11.	03 27.1	+50 20	1.634	2.530	?
20.11.	03 23.5	+50 07	1.642	2.542	?
23.11.	03 20.0	+49 51	1.653	2.554	?