Mehr als zwei Jahre nach seiner Landung am 6. August 2012 hat der Marsrover Curiosity endlich das primäre Ziel seiner Mission, den Zentralberg des Kraters Gale, erreicht, den rund fünf Kilometer hohen Aeolis Mons. Dieser von der NASA auch gern "Mount Sharp" genannte Berg zeichnet sich dadurch aus, dass er aus vielen Schichten unterschiedlicher Gesteine besteht. In ihnen sollte ein großer Teil der geologischen Geschichte des Roten Planeten gespeichert sein, der Rückschlüsse auf die Entwicklung des Mars über einen langen Zeitraum hinweg ermöglichen sollte. Curiosity erreichte Aeolis Mons im Bereich der "Pahrump Hills" am Fuß des Bergmassivs.

Der Fuß von Aeolis Mons
© NASA, JPL / Caltech / MSSS
(Ausschnitt)
 Bild vergrößernDer Fuß von Aeolis Mons
Im September 2014 erreichte der US-Marsrover Curiosity nach mehr als zweijähriger Fahrt endlich sein Primärziel, den rund fünf Kilometer hohen Aeolis Mons. In den nächsten Monaten soll die Sonde die komlexen geologischen Strukturen des Bergs erkunden.

Von dort aus präsentiert sich dem Rover eine stetig ansteigende Landschaft aus Hügeln, an denen sich zahlreiche Gesteinsbrocken finden. Curiosity wird nun in den nächsten Monaten immer weiter auf den Berg hinauffahren und dabei die unterschiedlichen Schichten genau untersuchen. Der erste Anstieg wird in einem kleinen Tal erfolgen, in dem sich Sand befindet. Dadurch hoffen die Missionskontrolleure, die Räder von Curiosity zu schonen, denn vier von den sechs Rädern weisen bereits Löcher auf, die durch das Überfahren von scharfkantigen Steinen entstanden sind. Die Schäden sind jedenfalls größer als zu diesem Zeitpunkt erwartet. Die Mission stand in der letzten Zeit in der Kritik, da von verschiedenen Forschern die bisherige wissenschaftliche Ausbeute im Hinblick auf den Aufwand der Mission als eher gering eingeschätzt wird. Nun sollte es Curiosity aber gelingen, neue Erkenntnisse über die Klimageschichte des Mars zu erlangen.