Spektrum - Die Woche - 29. KW 2014

Cover Spektrum - Die WochePDF Bild

Mond

Liebe Leserinnen und Leser,

am Sonntag vor 45 Jahren stand erstmals ein Mensch auf dem Mond: Neil Armstrong war es vorbehalten diesen großen Schritt zu gehen. Doch seit dem Ende des Apollo-Programms hat kein Mensch mehr seinen Fuß auf unseren Nachbarn gesetzt - und es wird noch geraume Zeit dauern, bis es wieder soweit ist. Immerhin: Mit "Orion" will die NASA endlich wieder ein bemanntes Raumfahrzeug entwickeln und ins All schicken, mit dem dies theoretisch möglich wird. Und: Das Vehikel soll erstmals Menschen zu einem Asteroiden fliegen.

Noch skeptisch grüßt
Daniel Lingenhöhl
lingenhoehl@spektrum.com

Inhalte dieser Ausgabe

Bild der Woche

Marskarte

Bilder der Woche

Der Mars ganz bunt

Unser Nachbarplanet Mars hat eine bewegte Geschichte - davon zeugt seine vielfältige Oberfläche. Eine detaillierte Karte erzählt dies nach.

Spektrogramme

  • Die Ursache der Haustierdegeneration
  • Mit Steinspitzen auf Ur-Elefantenjagd
  • Das Hirn der ältesten Jäger
  • Rosetta: Der Zielkomet 67P ist ein Doppelkörper!

Topthemen

Das Modell "Faszination Darm"

Der Darm

Das Organ der Superlative

Außergewöhnliche Kompetenz auf sechs Metern: Der Darm beeinflusst uns und unsere Psyche in einer Weise, die man noch vor Kurzem für unvorstellbar hielt.
Orion-Raumkapsel

Multi-Purpose Crew Vehicle

Zurück zum Mond und weiter

"Orion" heißt die neue Raumkapsel der NASA - und sie könnte eines Tages Menschen sogar auf einem Asteroiden absetzen. An Bord ist auch Technik aus Europa.
Seismograf

Tektonik

Überschallschnelles Erdbeben erstaunt Geologen

Erst sechsmal konnten Geologen ein überschallschnelles Erdbeben aufzeichnen. Das Letzte ereignete sich an einer Plattengrenze, wo niemand damit gerechnet hätte.
Baby im Magnetoenzephlaografen

Sprachwahrnehmung

Wie das Gehirn von Babys heimlich sprechen übt

Sprechen können Babys zwar noch nicht, aber das hält ihr Gehirn nicht davon ab, schon mal fleißig zu üben.
Affenforschung

Tierversuche

Meinung: Mit Transparenz gegen Misstrauen

Politik und Medien dürfen sich nicht die Argumentation der Tierversuchsgegner zu eigen machen, kritisiert Josef Zens vom Max-Delbrück-Centrum.
Krebsnebel

Theoretische Physik

Ist die Raumzeit superflüssig?

Verhielten sich Raum und Zeit wie ein suprafluides Medium, ließen sich Quantenmechanik und Relativitätstheorie einfacher in Einklang bringen.

Wissen

Antiperspirantien

Zusatzstoffe

Wie gefährlich ist Aluminium?

Der Verdacht steht im Raum, Aluminium in Lebensmitteln oder Deos löse Brustkrebs und Alzheimer aus. Was ist dran an der Geschichte?

Rezension

  • Unbegründete Ängste