Spektrum - Die Woche - 17/2015

Cover Spektrum - Die WochePDF Bild

Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Kinder sind noch zu klein für die Schule, aber natürlich verfolgen wir als Eltern schon jetzt gespannt die Diskussionen um die beste Schulwahl, wie sie das Schreiben lernen können, welche Auswirkungen das frühe Aufstehen hat und so weiter. Und deshalb freue ich mich auch schon auf unsere neue Serie zum Thema "Schule und Bildung" - und starten diese gleich mit der aus biologischer Sicht falschen Uhrzeit, zu der die Kinder in ihre Schule müssen.

Ein schönes Wochenende wünscht
Daniel Lingenhöhl
lingenhoehl@spektrum.de

Inhalte dieser Ausgabe

Meinung

Meinung: Wälder schützen heißt Leben retten

Abholzung gefährdet die wirtschaftliche Entwicklung und Menschenleben

Dürren, Erdrutsche, Überschwemmungen: Die ausufernde Abholzung von Wäldern fördert und verstärkt diese Naturkatastrophen. Das lehren Beispiele aus der ganzen Welt.

Bild der Woche

Tschurjumow-Gerasimenko in seitlicher Beleuchtung

Bilder der Woche

Der Punk-Komet

Wie ein filigraner kosmischer Haarschopf wirkt die Koma des Kometen in seitlichem Licht.

Spektrogramme

  • Flugsaurier mit Fledermausantrieb
  • Wenn die Katze umfällt
  • Wie kommt es zu einsamen Galaxien?
  • "Große Mengen" Quecksilber unter Pyramide gefunden

Topthemen

Schülerin schläft

Neue Serie Schule und Lernen

Acht Uhr ist zu früh zum Lernen

Die innere Uhr geht in der Pubertät nach, sagen Chronobiologen. Zwingen wir Teenager dazu, früh morgens schon in der Schule zu sitzen, leiden Lernfähigkeit und Gesundheit.
Kräftiger Bambus

Naturschutz

Meinung: Wälder schützen heißt Leben retten

Dürren, Erdrutsche, Überschwemmungen: Die ausufernde Abholzung von Wäldern fördert und verstärkt diese Naturkatastrophen. Das lehren Beispiele aus der ganzen Welt.
Neue Fledermausart

Museen

Naturkundemuseen werden zur aussterbenden Art

Die Biodiversität unserer Erde schrumpft beständig, während Milliarden von Präparaten in den Naturkundemuseen noch nicht einmal bestimmt sind.
Mount Everest

Erdbeben

Wie stark veränderte das Nepal-Beben die Geografie wirklich?

Das katastrophale Erdbeben in Nepal verändert auch die Landkarten. Wie umfangreich dies geschah, zeigen aber erst hochpräzise Messungen.
Schimpanse

Selbstmedikation

Heilkundige im Tierreich

Kranke Schimpansen kurieren sich gezielt mit Heilpflanzen. Forscher hoffen, durch genaue Beobachtung der Tiere auch neue Arzneistoffe für den Menschen erschließen zu können.
Seismograf

Das Erdbeben von Nepal

Im geologischen Fadenkreuz

Geologie und schlechte Infrastruktur spielen in Nepal in verhängnisvoller Weise zusammen – und bald kommt auch noch der Monsun.
Künstliche Befruchtung

Gentherapie-Experiment

Forscher manipulieren Genom menschlicher Embryonen

Mitten in die Debatte um die ethischen Aspekte dieser Forschung platzt die Nachricht: Der erste Test einer neuen Hightech-Methode ist bereits erfolgt - mit durchwachsenem Ergebnis.

Rezension

  • Das große Töten