Spektrum - Die Woche - 41/2016

Cover Spektrum - Die Woche
Alle Vorteile von Spektrum - Die Woche auf einen Blick
  • Die wichtigsten Wissenschaftsnews der Woche in einem PDF
  • Ergänzende Hintergrundinformationen, Analysen und Kommentare
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 40 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet

Inhalte dieser Ausgabe

Bild der Woche

Volcanic Seismic Map

Bilder der Woche

Alle Erdbeben und Vulkanausbrüche auf einen Blick

Wo bebte die Erde? Und welche Auswirkungen hatte ein Vulkanausbruch? Diese Daten gibt es nun in einer übersichtlichen Karte.

Spektrogramme

  • Sozial-Trick hilft Frauen räumlich denken
  • Blume riecht nach frisch getöteten Honigbienen
  • Ab Oktober nehmen wir zu
  • Sternsystem feuert planetengroße Plasmakugeln
  • Massenstelldichein der Tiere
  • Planeten mit zwei Sonnen leben länger

Topthemen

Feynman-Diagramm für den Zerfall eines Teilchens

Teilchenphysik

Die Tür ins Dunkle Universum

Von Anfang an galt das große Theoriegebäude der Teilchenphysik - das Standardmodell - als Provisorium. Doch es will und will nicht einstürzen. Warum ist das so?
Lanzenotter zeigt ihre Giftzähne

Schlangengift

Tödlicher Biss

Zehntausende werden jährlich durch Schlangenbisse getötet. Der fatale Mangel an Gegengift lässt die Experten über Wege aus der Krise streiten.

Kolumnen

Zahlen über Zahlen

Primzahlen

Ständig in Beweisnot

So simpel Primzahlen wirken, so schwierig ist es, konkrete Aussagen über sie zu beweisen. Das macht die Atome der Zahlenwelt so faszinierend - und ungeheuer nützlich.
Pille oder Kondom? Welches Verhütungsmittel ist besser

Verhütung

Ist die Pille wirklich sicher?

Bis heute ist hormonelle Verhütung die beliebteste Methode - doch über ihre Risiken und Nebenwirkungen wird zu wenig gesprochen. Völlig zuverlässig ist sie auch nicht.

Wissen

Eisbedeckte Polkappen, Wolken in der Atmosphäre, eine rostfarbene Landschaft, die von dunkleren Flecken durchsetzt ist. So präsentiert sich unser Nachbar auf diesem Bild, welches das Hubble-Weltraumteleskop am 12. Mai aufgenommen hat. Damals befand sich der Rote Planet in einer Entfernung von 50 Millionen Kilometern zur Erde. Bemerkenswert sind vor allem die Eisschilde an Nord- und Südpol: Im Norden hat sich das Eis während des gegenwärtigen Marssommers weit zurückgezogen, während es im Süden weiter ausgedehnt ist. Dafür behindern dort Wolken die Sicht. Die große dunkle Region rechts ist Syrtis Major Planitia, die zu den ersten Oberflächenformationen gehört, die auf dem Mars entdeckt und beschrieben wurden - es handelt sich um einen alten und inaktiven Vulkan. Südlich davon schließt sich die die riesige Hellas Planitia an, die vor 3,5 Milliarden Jahren durch einen Asteroideneinschlag entstand. Die orange Fläche im Zentrum wiederum ist Arabia Terra, ein ausgedehntes Hochland, das stark verkratert und erodiert ist.

Raumfahrt

5 Fakten über unsere Reisen zum Mars

Zum Mars haben Raumfahrtingenieure schnelle, langsame, fehlkonstruierte, fragile und überraschend langlebige Sonden geschickt. Ein unvollständiger Überblick über die Rekorde.

Rezension

  • Göttliche Proportion und menschliche Deutung
Erschienen am: 13.10.2016