Spektrum - Die Woche - 46/2017

Cover Spektrum - Die Woche
Alle Vorteile von Spektrum - Die Woche auf einen Blick
  • Die wichtigsten Wissenschaftsnews der Woche in einem PDF
  • Ergänzende Hintergrundinformationen, Analysen und Kommentare
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 40 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet

Inhalte dieser Ausgabe

Neurone im Maushirn

Weit verzweigt

Jedes Neuron in einer anderen Farbe: In aufwändiger Kleinarbeit haben Forscher den Verlauf von 300 Nervenzellen im Mäusegehirn sichtbar gemacht.
Exoplanet

Ein Exoplanet mit angenehmem Klima?

Der nur elf Lichtjahre von uns entfernte Exoplanet Ross 128b umkreist einen ruhigen roten Zwergstern und könnte die uns nächste Welt mit lebensfreundlichen Bedingungen sein.
Stromatolithen aus tasmanischen Tümpeln

Lebende Fossilien in Tasmanien entdeckt

Die einstigen Herrscher der Erde wurden in extreme Nischen verdrängt. In Tasmanien hingegen bilden sich die urzeitlichen Stromatolithen unter fast alltäglichen Bedingungen.
Frau hat sich in dunkles Zimmer zurückgezogen

Warum wir unter Kopfschmerzen besonders leiden

Wenn der Kopf pocht oder der Zahn zieht, finden viele das im Vergleich zu Schmerzen in anderen Regionen besonders belastend. Wissenschaftler wissen jetzt, warum.
Mann im Hotelbett

Zwei von Tausend erwischt es beim Sex

Autopsien aus 45 Jahren zeigen: Gar nicht so selten endet das Liebesspiel im Sarg - vor allem für Männer. Als gefährlich erweist sich offenbar jede Form von Seitensprung.
Zwei glückliche Ferkel kuscheln sich aneinander - frieren müssen sie so nicht

Fettpolster wärmen anders als gedacht

Beiges Fett verbrennt Zucker, heizt damit unseren Körper und hält ihn vielleicht sogar schlank und gesund. Wie vielseitig die Fettzellen arbeiten, wurde bisher übersehen.
Wolfgroßer Otter in prähistorischer Sumpflandschaft

Wolfgroßer Otter biss kraftvoll zu

Fischotter gelten heute als possierliche Tiere, die für größere Lebewesen ungefährlich sind. Vor sechs Millionen Jahren war das wohl ganz anders.
Vortex

Die Topologie-Revolution

Das Innere exotischer Materialien lässt sich mit äußerst eleganter Mathematik beschreiben. Bescheren diese topologischen Festkörper der Physik einen Paradigmenwechsel?
Neutronenstern

Ins Innere von Pulsaren blicken

Im Kern von Neutronensternen ist die Materie ungemein dicht. Mit einem neuen Röntgendetektor versuchen Forscher, mehr über diesen ungewöhnlichen Zustand herauszufinden.
Oberleitungs-LKW auf der Autobahn

Können auch Lastwagen elektrisch fahren?

Schwere Batterien, hoher Leistungsbedarf, geringe Reichweiten: Lastwagen galten bislang als undankbare Kandidaten für Elektroantriebe. Bislang.
Superzelle eines Gewitters

Tote retten kein Weltklima

Gibt es Extremwetter - und wird es wegen des Klimawandels häufiger? Ein Interview mit Jörg Kachelmann über Vorhersagen, die Wissenschaft und die Medien.
Was das Herz begehrt

Herz ist Trumpf

Wir können viel für unsere Blutpumpe tun – doch die Gesundheit hängt nicht nur von unserem Verhalten ab.
Rauchspur von Tscheljabinsk

Auf exakte Weise ungenau

Die Mathematik ist eine exakte Wissenschaft. Aber sie ist genauso vielfältig und schafft es sogar, auf exakte Weise ungenau zu sein - was die Arbeit an Himmelskörpern erleichtert.
Erschienen am: 16.11.2017