Spektrum Kompakt - Rosetta - Im Umlauf um einen Kometen

Cover Spektrum - Die Woche
Alle Vorteile von Spektrum Kompakt auf einen Blick
  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Inhalte dieser Ausgabe

Philae und Rosetta als Comic

Philaes Landeplatz J heißt "Agilkia"

Der bislang als "J" bezeichnete Landeplatz auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko, auf dem am 12. November 2014 die Einheit Philae aufsetzen wird, heißt jetzt "Agilkia".
Geologische Karte von 67P

67P/Tschurjumow-Gerasimenko dreht auf

Neue Aufnahmen der Kometensonde Rosetta belegen, dass die Aktivität des Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko deutlich zugenommen hat.
Die Messinstrumente des Rosetta-Orbiters

Ein Selfie von Rosetta und ihrem Kometen

Ein eindrucksvolles Selbstporträt der Raumsonde Rosetta mit dem Kometenkern von 67P im Hintergrund gelang der mitgeführten Tochtersonde Philae am 7. Oktober 2014.
Porträt des Kometenkerns

Ein Komet wird entschleiert

Seit ihrer Reaktivierung im Januar 2014 lieferte die Raumsonde Rosetta bereits spektakuläre Beobachtungen ihres Reiseziels.
Geplante Landung von Philae

Landung auf einem Kometen

Einen geeigneten Landeplatz für die von Rosetta mitgeführte Landesonde Philae zu finden, erforderte gründliche Untersuchungen aus nächster Nähe.
Komet 67P/Tschurjumow-Gerasimenko am 20. August 2014

Schluss mit introvertiert!

Die Europäische Weltraumbehörde gibt die Rosetta-Bilder frei - nicht weniger als eine Zeitenwende, findet Lars Fischer.
Komet Tschurjumow-Gerasimenko

Rosettas Blick auf 67P/Tschurjumow-Gerasimenko

Während die Raumsonde Rosetta den Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko umkreist, gelingen ihren Kameras beeindruckende Aufnahmen von der Oberfläche des Körpers.
Detailaufnahme von Tschurjumow-Gerasimenko aus dem Orbit

Ein Blick auf die Schattenseite des Kometen 67P

Mittels lang belichteter Aufnahmen und dem Streulicht in der Koma gelang es mit der Kamera OSIRIS, Details auf der unbeleuchteten Südseite des Kerns von Komet 67P zu sichten.
Erschienen am: 10.11.2014