Spektrum Kompakt - Brustkrebs - Moderne Diagnostik und Therapie

Cover Spektrum - Die Woche
Alle Vorteile von Spektrum Kompakt auf einen Blick
  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe
Dank freundlicher Unterstützung von Roche kostenfrei abrufbar

Inhalte dieser Ausgabe

Mammogramm

Was Sie über Brustkrebs wissen sollten

Rechtzeitig erkannt, kann Brustkrebs heute meist gut behandelt werden - ohne dass dafür die Brust amputiert werden muss. Wie entsteht der Tumor, und wie wird er heute bekämpft?
Krebszellen im Fadenkreuz

Im Blut geschrieben

Tumorfragmente im Blut könnten der Krebsforschung neue Impulse aufzeigen - falls ein Weg gefunden wird, die so gewonnenen Informationen richtig zu interpretieren.
Krebszelle

Dem Tumor auf der Spur

Neue bildgebende Verfahren ermöglichen ganz neue Einblicke in die Dynamik von Tumoren und machen Hoffnung auf ungeahnte Ansätze, Krebs zu bekämpfen.
Aktive Tumoren

Immer bessere Aussichten

Vor nicht allzu langer Zeit führte Brustkrebs noch rasch zum Tode. Jetzt steigen die Chancen, geheilt zu werden: Immer bessere Medikamente bekämpfen auch bösartige Varianten.
Makrophagen blockieren Chemotherapie

Messlatten für wirksame Tumormedizin

Es ist wunderbar, wenn ein Medikament gegen Tumoren gut wirkt. Aber wie misst man eigentlich, was "gut wirken" bei einer Krebstherapie genau bedeutet?
BRCA1-Protein

Das relative Risiko

Bei familiärem Brustkrebs liegen Mutationen vor, die das Risiko einer Erkrankung erhöhen. Doch welche Rolle spielt die Umwelt?
Brustuntersuchung

"Elektronische Haut" soll Brustkrebs aufspüren

Forscher entwickelten eine künstliche Haut, welche die weibliche Brust besser abtasten soll als jeder Mensch.
Blut in der Injektionsspritze

Ein Bluttest zur Brustkrebsdiagnose?

Die Diagnoseverfahren für Brustkrebs sind verhältnismäßig teuer und für die betreffenden Frauen nicht immer besonders angenehm. Könnte ein Bluttest bald Abhilfe schaffen?
Ausgeliefert?

Phantom "Chemobrain"

In den meisten Fällen beeinträchtigt die Behandlung mit Zytostatika die geistigen Fähigkeiten nicht auf Dauer.
Erschienen am: 25.01.2016