Spektrum Kompakt - Drogen - Wie Rauschmittel wirken

Cover Spektrum - Die Woche
Alle Vorteile von Spektrum Kompakt auf einen Blick
  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Inhalte dieser Ausgabe

Weinglas rollt aus der Hand einer Frau

Warum löst zu viel Alkohol einen Blackout aus?

Auf der Suche nach der Antwort macht der Neurobiologe Charles F. Zorumski Nagetiere betrunken.
Magic mushrooms

Halluzinogene Pilze gegen die Angst vorm Tod?

Taugt das Rauschmittel Psilocybin zur Behandlung von Ängsten und Depressionen? Eine Studie mit Krebspatienten liefert nun zumindest vorsichtige Anhaltspunkte für diese These.
Zigarette

Rauchen verändert die Mundflora

Wer regelmäßig zum Glimmstängel greift, hat andere Mikroorganismen im Mund. Im Rahmen einer großen Analyse stießen Forscher nun auf hunderte Unterschiede.
Magic mushrooms

Wem droht ein Horrortrip?

Halluzinogene Pilze können belastende Erlebnisse auslösen: von Angstzuständen bis hin zu todesähnlichen Erfahrungen. Die Persönlichkeit des Konsumenten bestimmt das Risiko mit.
In Lateinamerika hat der psychedelisch wirkende Pflanzensud Ayahuasca den Weg aus dem Regenwald in die ­Sucht­therapie gefunden.

Mit Ayahuasca auf Seelenreise

In Lateinamerika hat der psychedelisch wirkende Pflanzensud Ayahuasca den Weg aus dem Regenwald in die Suchttherapie gefunden. Aber wie kann eine Droge heilen?
Mann zerbricht Zigarette

Warum nimmt man zu, wenn man mit dem Rauchen aufhört?

Wie die zusätzlichen Kilos zu Stande kommen, erklärt der Suchtmediziner Anil Batra, der selbst seit 20 Jahren Nichtraucher ist.
Alexander Shulgin

Der Alchemist der Seele

Alexander Shulgin schuf fast die Hälfte aller heute bekannten Designerdrogen – weit über 100 Substanzen. Ihre Wirkung testete er an sich selbst.
Illustration einer Frau mit Alkoholflasche vor einer Wand

Krankheit, keine Charakterschwäche

Weil der Konsum von Alkohol in unserer Gesellschaft so fest verankert ist, werden echte Suchtprobleme häufig übersehen. Das ist vor allem bei Jugendlichen fatal.
Alkoholismus wirkt sich auf Männer und Frauen unterschiedlich aus

Alkoholsucht zeigt sich unterschiedlich im Gehirn

Wie verändert übermäßiges Trinken das Gehirn? Bei männlichen und weiblichen Exalkoholikern stießen Forscher nun auf überraschende Unterschiede.
Eine bunt gemischte Gruppe trinkt fröhlich Rotwein

Bringt Alkohol eine andere Seite in uns zum Vorschein?

Nach ein paar Gläschen Alkohol fühlen wir uns oft wie verwandelt. Für Beobachter hat sich aber nur ein Bereich der Persönlichkeit sichtbar verändert.
Rotwein und Weißwein werden aus der Flasche ins Glas eingeschenkt.

Große Gläser steigern den Weinkonsum

Machen schon 70 Milliliter einen Unterschied? Eine Studie zeigte: Wird Wein in größeren Gläsern ausgeschenkt, bestellen wir mehr.
Freunde stoßen in einer Bar mit Cocktails an

Verleihen Cocktails mit Red Bull tatsächlich Flügel?

Macht eine Kombination aus Alkohol und Energydrink besonders betrunken? Nur wenn man weiß, was man trinkt, zeigt eine Studie.
Kettenraucher

Die Macht des Kaffees und der Zigaretten

Wann wird eine Gewohnheit zur Sucht? Die Puzzleteile der Neurowissenschaft fügen sich angesichts aktueller Forschungen zusammen.
Eine junge Frau raucht eine E-Zigarette

E-Zigaretten 'weiten Tabakmarkt auf'

Bringen E-Zigaretten mehr Jugendliche zum Rauchen? Eine Untersuchung bei Jugendlichen findet widersprüchliche Ergebnisse.
Mann riecht an C. sativa

Schädigt Kiffen das Gehirn doch nicht?

Aktuelle Zwillingsstudien haben keinen Effekt von Marihuana-Konsum auf die Intelligenz gefunden. Dennoch existiert eine Korrelation. Eine Erkenntnis, die Fragen aufwirft.
Blätter einer Hanfpflanze

Cannabis hält alte Mäuse geistig fit

Eine neue Studie zeigt: Zumindest für ältere Nager könnte Kiffen kognitive Vorteile haben. Ob das auch für Menschen gilt, ist aber unklar.
Geübter Qualmer

Wie wirken Nikotin und Marihuana zusammen auf das Gehirn?

Eine neue Untersuchung offenbart: Konsumieren Menschen sowohl Nikotin als auch Marihuana, hat das eine überraschende Wirkung auf Gehirn und Denkvermögen.
Mann riecht an C. sativa

Fördert Cannabis Psychosen?

Wenige Rauschmittel sind so umstritten wie Cannabis: Während die einen das Kiffen als harmlos betrachten, warnen andere vor Spätfolgen. Letztere erhalten nun eine Bestätigung.
Verzerrte Wahrnehmung

Forscher vermessen das Hirn auf LSD

LSD, Psilocybin und Co versetzen Menschen in seltsame Bewusstseinszustände. Wie seltsam, dafür gibt es nun ein Maß. Wer halluziniert, dessen Hirnsignale sind besonders "divers".
Erschienen am: 17.07.2017