Spektrum Kompakt - Dunkle Materie - Die verborgene Seite unseres Universums

Cover Spektrum - Die Woche
Alle Vorteile von Spektrum Kompakt auf einen Blick
  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Inhalte dieser Ausgabe

Illustris-Simulation

Ein fast perfektes Modell vom Universum

Supercomputer errechnen eine Welt, die der echten zum Verwechseln ähnlich sieht und das Standardmodell der Kosmologie zu bestätigen scheint.
Verteilung der Dunklen Materie

Der Dunkle Kosmos

Forscher versuchen, den mysteriösen Phänomenen des Universums mit raffinierten Beobachungstechniken auf die Spur zu kommen.
Polarisierung des Mikrowellenhintergrunds

Planck entkräftet frühere Hinweise auf Dunkle Materie

Die vollständige Auswertung der Planck-Daten liefert neue Erkenntnisse über Dunkle Materie - und beantwortet womöglich einige andere brennende kosmologische Fragen.
Sonne

Entströmt der Sonne Dunkle Materie?

Zwölf Jahre Messdaten und ein ganz großes Rätsel: Sind den Forschern womöglich wirklich Dunkle-Materie-Teilchen ins Netz gegangen? Es wäre das allererste Mal.
Millenium Simulation

Dunkle Materie wird exotischer

Die Suche nach Dunkle-Materie-Kandidaten erbrachte bislang nichts Handfestes. Nun rücken bislang als exzentrisch betrachtete Erklärungsansätze wieder in den Fokus.
Woraus besteht die Dunkle Materie?

Woraus besteht die Dunkle Materie?

Weil bisherige Experimente keine klare Antwort auf diese Frage liefern, sollten Physiker ihre Suche ausweiten.
Ein dunkles Netz

Die ersten Blicke auf das dunkle kosmische Netz

Mit Gravitationslinsen konnten Astronomen erstmals testen, wie Dunkle Materie das Universum durchzieht.
Kurz vor dem Aufprall

Brachte Dunkle Materie die Dinosaurier um?

Was lenkte den Meteoriten, der die Dinosaurier auslöschte, auf seine Bahn? Dunkle Materie ist schuld, sagen jetzt zwei Physiker.
Polarisierung des Mikrowellenhintergrunds

BICEP2-Daten lösen sich endgültig in Staub auf

Die im März 2014 als sensationelles Urknallecho verkündeten Gravitationswellen aus dem frühesten Universum entpuppen sich als fehlerhafte Interpretation.
Erschienen am: 10.02.2015