Spektrum Kompakt - Langlebigkeit - Auf der Suche nach dem Jungbrunnen

Cover Spektrum - Die Woche
Alle Vorteile von Spektrum Kompakt auf einen Blick
  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Inhalte dieser Ausgabe

Zahnlose alte Asiatin

Der Methusalem-Effekt

Forscher versuchen die Vorgänge in Zellen zu imitieren, dank derer einzelne Menschen vergleichsweise gesund und geistig frisch weit über 100 Jahre erreichen.
Auge und Teil des Gesichts einer älteren Frau

Wird kein Mensch älter als 125 Jahre?

Ist der Lebenszeitrekord der ältesten Frau der Welt für die Ewigkeit? Vielleicht: Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass das Konstruktionslimit des Modells Mensch ausgereizt ist.
Ein älteres Paar hält sich an den Händen

Der Preis unserer Langlebigkeit

Dass wir viel älter werden als Primaten sonst, erkaufen wir mit Alterskrankheiten - für beides sorgen dieselben Gene.
Fadenwurm

Leiden langlebige Mutanten nur länger bis zum Tod?

Gentechniker schafften es längst, Mutantenwürmer doppelt so lange leben zu lassen wie normale Artgenossen. Wie sie auch länger gesund bleiben, wird erst nach und nach untersucht.
Alternder Zellverband

Zombies töten, um jung zu bleiben

Eine Gruppe merkwürdig unsterblicher Zellen zu töten, ist bei Mäusen eine wirkungsvolle Antiaging-Strategie. Bald soll das auch an Menschen erprobt werden.
Frau liest ein Buch auf der Couch

Wer glaubt, sich zu wenig zu bewegen, stirbt früher

Menschen, die sich eher als Bewegungsmuffel klassifizieren, haben eine kürzere Lebenserwartung. Das gilt auch, wenn diese Selbsteinschätzung gar nicht stimmt.
Der Mensch von morgen?

Wollen wir ewig leben?

Vielleicht können wir tatsächlich irgendwann unser Bewusstsein in einen Computer hochladen und damit beliebig lange am Leben erhalten.
Frau steht auf dem Stamm in einem gewaltigen Baum und genießt die Aussicht

Was von der Seele übrig bleibt

Für die einen besitzt jeder Mensch einen unvergänglichen, vom Körper getrennten Wesenskern. Für die anderen sollte man diesen Irrglauben endlich ad acta legen. Nur, geht das?
Erschienen am: 04.12.2017