1988 fliegt Radprofi Kanellos Kanellopoulos den pedalgetriebenen "Daedalus" in knapp vier Stunden von

a) Calais nach Dover
b) Zürich nach Lugano
c) Herakleion nach Santorin
d) New York nach Philadelphia

Antwort:

3 Stunden und 54 Minuten brauchte der griechische Radprofi mit dem Muskelkraftflugzeug, um die 115 Kilometer Luftweg von Herakleion auf Kreta zur Ägäisinsel Santorin zurückzulegen.

Erklärung:

Der Traum vom Fliegen aus eigener Kraft ist alt – und welche Strecke würde sich zur Erfüllung dieses Traums besser eignen als der Flug von Kreta nach Santorin, auf den Spuren von Dädalus und Ikarus. Sie sollen auf genau diesem Weg vor über 3000 Jahren ihrem Gefangenenschicksal in Knossos entkommen sein, indem sie mit Flügeln aus Wachs und Federn eine luftige Flucht wagten.

Die Wissenschaftler am Massachusetts Institute of Technology wählten nicht Federn und Wachs, sondern ultraleichte Graphitmaterialien für den Bau ihres pedalgetriebenen Flugzeugs. Den ersten Flug im Prototyp Light Eagle absolvierte übrigens eine Frau, die Amateur-Triathletin Lois McCallin: 1986 legte sie damit 16 Kilometer in 37 Minuten zurück.

1988 hatten die Forscher eine weiterentwickelte Variante vorgestellt, die nur noch 31 Kilogramm auf die Waage brachte – Daedalus 88. Mit ihm starteten sie im März des Jahres nach Herakleion, um vor Ort auf einen günstigen Flugzeitpunkt zu warten. Als "Piloten" trainierten vier Profiradsportler hart – zum Wochenprogramm gehörten mindestens 640 Kilometer Radelstrecke.

Drei Wochen vergingen, denn Winde machten die Starthoffnungen immer wieder zunichte. Dann jedoch, am 22. April 1988, spielte das Wetter mit und Kanellos Kanellopoulos hob ab. Ausgestattet mit einem speziellen Glucose-Mineral-Mischgetränk strampelte er die knapp vier Stunden problemlos durch die Lüfte. Knapp vor der Landung auf Santorin allerdings erwischte ihn eine Böe und brach das Heck mit dem Propeller ab, kurz später brach ein Flügel. So erreichte Kanellopoulos zwar nicht fliegend, sondern schwimmend die Insel – aber glücklich.

Auch der Ärmelkanal wurde bereits mit einem rein mit menschlicher Kraft betriebenen Ultraleichtflieger überquert: 1979 strampelte Bryan Allen mit dem Gossamer Albatross über die Meerenge und erreichte völlig erschöpft sein Ziel. Zusammen mit dem Leiter des kalifornischen Entwicklerteams, Paul MacCready, erhielt er dafür den Kremer Prize, der für menschgetriebene Fluggeräte erstmals 1959 ausgeschrieben worden war.
Daedalus
© Nasa Dryden Flight Research Center
(Ausschnitt)
 Bild vergrößernDaedalus
Mit dem "Daedalus", dessen Propeller mit Pedalen angetrieben wird, überquerte der Radprofi Kanellopoulos 1988 das Meer zwischen Kreta und Santorin.

1988 fliegt Radprofi Kanellos Kanellopoulos den pedalgetriebenen "Daedalus" in knapp vier Stunden von