An wie vielen Gesteinsproben können Forscher die Geologie des Mars erkunden?

a) 0
b) 18
c) > 20 000

Antwort:

Bisher wurden 18 Mars-Meteoriten gefunden!

Die rund 22 000 bisher gefundenen Meteoriten (meteoros, griech.: unbestimmt, in der Luft schwebend) sind - mit wenigen Ausnahmen - Überbleibsel der Entstehung unseres Sonnensystems. All die Materie, die den Anziehungskräften der Planeten entging, kreist nun in zwei Bahnen um die Sonne. Während weit draußen im Kuiper-Gürtel und der Oortschen Wolke die eisigen Kometen beheimatet sind, befindet sich der Gürtel mit den Asteroiden in der breiten Lücke zwischen den Mars- und Jupiterbahnen. Da sie seit der Entstehung des Sonnensystems keinerlei geochemischen Veränderungen unterlagen, weisen sie alle ein Alter auf, das mit rund 4,6 Milliarden Jahren auch dem Alter der Erde entspricht.

Doch gut drei Dutzend Meteorite stammen je zur Hälfte von Mars und Mond. Irgendwann wurden sie von großen Metoriteneinschlägen aus deren Schwerefeldern herausgeschleudert und landeten schließlich auf der Erde. Bei ihnen handelt es sich um Gesteine, wie sie in ähnlicher Form auch auf der Erde vorkommen. Da sie erst im Zuge der Erstarrung von Mars und Mond entstanden, sind sie deutlich jünger als jene Meteorite aus dem Asteroidengürtel.

Mars Meteorite Home Page