Ein Gramm Aktivkohle hat eine Oberfläche von etwa

a) 10 m2
b) 100 m2
c) 1000 m2
d) 10 000 m2

Antwort:

Die richtige Antwort lautet: 1000 Quadratmeter

Erklärung:

Hochwertige Aktivkohle kann sogar eine Oberfläche von bis zu 1500 Quadratmetern pro Gramm haben. Damit überträfen nur wenige Gramm des hochporösen Materials die Fläche eines Fußballfeldes.

Chemisch ist Aktivkohle ein mikrokristalliner, stark gestörter Graphit, der durch Erhitzen von Holz, Knochen, Zuckermelasse und anderen organischen Stoffen unter Luftabschluss gewonnen wird. Um die Oberfläche zu vergrößern, setzt man bei der Erhitzung anorganische Stoffe wie Zinkchlorid zu, die anschließend wieder ausgewaschen werden.

Eingesetzt wird Aktivkohle als Reinigungsmittel, beispielsweise zur adsorptiven Entfernung von Farbstoffen in Lösungen oder zur Entfuselung von Alkohol. Mit Aktivkohle lässt sich auch der Magen-Darm-Trakt entgiften. Außerdem verwendet es die chemische Industrie als Katalysator bei der Synthese von Phosgen, Cyansäure und Sulfurchlorid sowie bei der Entschwefelung von Synthesegas.