Kupfer wird durch Verformung immer fester - Blei nicht. Woran liegt das?

a) Dichte
b) Rekristallisations- temperatur
c) E-Modul
d) Härte
e) Passivierung

Antwort:

Die richtige Antwort lautet "Rekristallisationstemperatur".

Durch die permanente Verformung wird im Metallgefüge die Versetzungsdichte erhöht. Das führt in der Regel zu einer Verfestigung des Werkstoffs. Thermische Prozesse können der Verfestigung entgegenwirken. Die charakteristische Temperatur bei der dieser Vorgang erfolgt ist die Rekristallisationstemperatur. Für Kupfer beträgt diese bei etwa 200 Grad Celsius, bei Blei werden in der Regel Null Grad Celsius angenommen.

Kupfer wird durch Verformung immer fester - Blei nicht. Woran liegt das?