Thimphu (Bhutan) ist die einzige Hauptstadt der Welt

a) ohne Bahnhof
b) unter Denkmalschutz
c) ohne Ampeln
d) ohne Werbung

Antwort:

In der bhutanischen Hauptstadt Thimphu gibt es keine einzige Ampel.

Erklärung:

Obschon in der engen Hauptstadt Bhutans immerhin 27 000 Menschen leben, sind dort Verkehrsstaus gänzlich unbekannt. Denn Autos sind in dem kleinen Königreich im Himalaya so selten wie hierzulande Kutschen. Der Flughafen des Landes verfügt über gerade einmal zwölf Parkplätze.

Und so wird der überschaubare Verkehr Thimphus seit jeher von freundlichen Schutzmännern geregelt. Immerhin, das war nicht immer so: Vor Jahren hatte die Verwaltung der Hauptstadt mal eine Ampel aufgestellt. Doch war sie dem König zu unpersönlich, und so wurde sie wieder abgebaut.

Wer hingegen nach Vaduz will – oder von dort weg – hat ohne Auto, Bus oder Taxi ganz schlechte Karten. Denn die 5000-köpfige Hauptstadt Liechtensteins hat weder Bahnhof noch Flughafen.

Die einzige Hauptstadt der Welt, die vollkommen unter Denkmalschutz steht, ist das gut 7000 Einwohner zählende Valletta auf Malta. Seit 1980 steht sie als Ganzes auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

In Pjöngjang ist – wie im ganzen Land – das Aufhängen jedweder Werbeplakate verboten – es sei denn, sie zeigen den 1994 gestorbenen "ewigen Präsidenten" Kim Il Sung oder seinen Sohn und Nachfolger im Amt Kim Jong Il.

Thimphu (Bhutan) ist die einzige Hauptstadt der Welt