Verteilte man sämtliche Euro-Münzen auf die Bürger Europas, erhielte jeder

a) 0,8 Kilogramm
b) 8 Kilogramm
c) 80 Kilogramm

Antwort:

Jeder Europäer "besitzt" rund 0,8 Kilogramm Euro-Münzen

In elf europäischen Ländern ist der Euro seit dem 1. Januar 2002 gemeinsames Zahlungsmittel. Insgesamt befinden sich zwischen Finnland und Italien und zwischen Portugal und Griechenland etwa 50 Milliarden Euro-Münzen im Umlauf. Jeder der 300 Millionen Einwohner dieser Länder hat also theoretisch fast 170 Münzen im Portemonnaie - oder 800 Gramm, denn alles in allem wiegen die Euro-Münzen rund 240 000 Tonnen. Auf LKWs verteilt ergäbe sich ein 80 Kilometer langer Stau. Der Wert der Münzen beträgt 15,6 Milliarden Euro, in jeder europäischen Geldbörse finden sich somit ungefähr 52 Euro Kleingeld.

Nimmt man die Banknoten hinzu, ist der einzelne Euro-Bürger um einiges reicher, denn es wurden 14,5 Milliarden Banknoten im Wert von 648,5 Milliarden Euro gedruckt, im Scheinfach eines jeden Europäers finden sich somit - theoretisch jedenfalls - fast 50 Scheine im Wert von 2160 Euro.