Was wollte der Astronom Frank Drake mit seiner 1961 vorgestellten Gleichung abschätzen?

a) Risiko großer Meteoriteneinschläge
b) Zahl außerirdischer Zivilisationen
c) Dichte des Weltraummülls
d) Wer zuerst auf dem Mond landet

Antwort:

Frank Drake berechnete die Zahl außerirdischer Zivilisationen.

Mit seiner Gleichung wollte Frank Drake vom National Radio Astronomy Observatory 1961 die Zahl technologisch fortgeschrittener Zivilisationen in der Milchstraße (N) abschätzen.

N = R* · fp · ne · fl · fi · fc · L

R* ist die Anzahl der Sterne in unserer Galaxis, fp der Bruchteil der Sterne mit Planetensystemen, ne die mittlere Anzahl bewohnbarer Planeten in einem Planetensystem, fl die Zahl solcher Planeten, auf denen sich Leben entwickelte, fi die Zahl solcher Planeten, auf denen sich intelligentes Leben entwickelte, fc die Zahl solcher Intelligenzen, die zur interstellaren Kommunikation fähig sind und L die Lebensdauer einer solchen technologischen Gesellschaft.

Drake berechnete, dass es allein in unserer Galaxies 50 000 bis 1 000 000 hochstehende Zivilisationen gibt.

Was wollte der Astronom Frank Drake mit seiner 1961 vorgestellten Gleichung abschätzen?