Welche Krankheit zwang die Tataren, die Belagerung der Zitadelle von Caffa (Feodosia) aufzugeben?

a) Malaria
b) Grippe
c) Pest
d) Lepra

Antwort:

Ein Ausbruch der Pest zwang die Tataren Mitte des 14. Jahrhunderts zum Rückzug.
Die große Pestepidemie begann wahrscheinlich in China und zog 1346 über Taschkent ans Schwarze Meer. Dort brach sie unter den Tataren aus, die auf der Halbinsel Krim italienische Kaufleute bekämpften und in der Zitadelle von Caffa, heute Feodosia, belagerten. Bevor die Tataren abzogen, warfen sie ihre Leichen über die Stadtmauern und infizierten damit auch die dort eingeschlossenen Christen. Als diese aus der Stadt flohen, schleppten sie die Krankheit in den Mittelmeerraum. In den folgenden drei Jahren wütete die Seuche in ganz Europa und kostete etwa 20 Millionen Menschen das Leben - keine andere Epidemie war so verhängnisvoll.